IT Reseller



Globaler Tablet-Markt setzt Talfahrt fort

von René Dubach


3. Februar 2017 - Im vierten Quartal gaben die weltweiten Tablet-Verkäufe bereits das neunte Quartal in Folge nach. Mit einem Absatzminus von 20 Prozent nahm der Abwärtstrend noch einmal Fahrt auf.

IDC hat die jüngste Erhebung zum globalen Tablet-Markt veröffentlicht und die Entwicklung ist weiterhin alles andere als erfreulich. So gab der Absatz allein im vierten Quartal um markante 20 Prozentpunkte auf knapp 53 Millionen Tablets nach. Wie die Marktforscher festhalten, ist der Markt damit bereits das neunte Quartal in Folge auf dem absteigenden Ast. Kaum anders präsentieren sich denn auch die Zahlen für das Gesamtjahr: 2016 gingen die Verkäufe um 15,6 Prozent auf 175 Millionen Geräte zurück.

Wie die Studienverfasser festhalten, verlieren insbesondere Tablets ohne abnehmbare Tastatur an Relevanz und dies rund um den Globus. Doch auch der Markt für Geräte mit Tastatur hat im letzten Quartal 2016 an Schwung verloren. Bei IDC geht man davon aus, dass sich diese Entwicklung im zweiten Halbjahr 2017 wieder umkehren wird, da dann wieder mehr Hersteller neue Modelle präsentieren dürften.

Als erfolgreichster Tablet-Hersteller konnte sich einmal mehr Apple behaupten mit einem Marktanteil von knapp 25 Prozent. Zwar musste auch der iPad-Hersteller ein Absatzminus in Kauf nehmen, doch entsprach dies mehr oder minder dem Rückgang im Gesamtmarkt. Auf auf dem zweiten Platz liegt unverändert Samsung mit gut 15 Prozent Anteil. Während die Südkoreaner übers gesamte Jahr leicht Marktanteil abgeben mussten, konnte immerhin im vierten Quartal gegengesteuert werden werden und das Absatzminus fiel nur halb so gross aus wie im Gesamtmarkt. Deutlich besser hat sich Amazon geschlagen. Übers gesamte Jahr konnte der Marktanteil hier von 2,9 auf 6,9 Prozent mehr als verdoppelt werden. Ebenfalls zulegen konnten Lenovo und Huawei auf den Plätzen vier und fünf mit Marktanteilen von 7 respektive 6 Prozent im vierten Quartal 2016.

Copyright by Swiss IT Media 2019