Amazon und Paypal verhandeln

von Marcel Wüthrich


31. Januar 2017 - Paypal verhandelt mit Amazon über die Integration des Bezahldienstes beim Online-Händler. Offen ist, wer die Gebühren bezahlen soll.

Bis vor rund zwei Jahren war Paypal ein Teil von Ebay und eine Integration des Bezahldienstes bei Amazon somit kein Thema. Nun aber scheinen die beiden Unternehmen in Gesprächen zu sein. Wie Paypal-CEO Dan Schulman gegenüber "Bloomberg" verlauten liess, befinde man sich in Verhandlungen mit Amazon. Man zähle annähernd 200 Millionen Nutzer, entsprechend sei es für einen Retailer heute schwierig, Paypal zu ignorieren, so der CEO.

Aktuell kann man bei Amazon mittels Kreditkarten, Lastschriftverfahren und vereinzelt auch auf Rechnung bezahlen, Paypal fehlt als Möglichkeit heute noch gänzlich. Ein grosser Diskussionspunkt ist offenbar die Frage, wer die Paypal-Gebühren übernehmen soll – Amazon selbst (wie bei der Kreditkarte) oder die einzelnen Händler.

Bereits im letzten Jahr hatten Amazon und Paypal über die Aufnahme des Bezahldienstes verhandelt, damals aber noch erfolglos.

Copyright by Swiss IT Media 2022