VR-Hersteller schliessen sich zusammen

von Alina Brack

21. Dezember 2016 - Gemeinsam wollen verschiedene Akteure im Virtual-Reality-Umfeld die VR-Industrie vorantreiben und haben dazu die Global Virtual Reality Association gegründet.

Verschiedene VR-Headset-Hersteller wie Acer Starbreeze, Google, HTC Vive, Oculus, Samsung und Sony haben sich zur Global Virtual Reality Association (GVRA) zusammengeschlossen. Das Ziel dieser Non-Profit-Vereinigung ist es, das Wachstum der weltweiten Virtual-Reality-Industrie voranzutreiben. Gemeinsam wolle man Best Practices für die Industrie entwickeln, Forschungen durchführen und den Dialog zwischen den verschiedenen Akteuren in diesem Bereich fördern. Man wolle so eine verantwortungsbewusste Entwicklung und Adoption von VR weltweit erreichen. Denn VR habe das Potential, die nächste grosse Computing-Plattform zu werden, verschiedene Sektoren von Ausbildung bis hin zum Gesundheitswesen zu verbessern sowie zur weltweiten Wirtschaft beizutragen.

Copyright by Swiss IT Media 2021