IT Reseller



Neues Ladenkonzept bei Coop - WiFi inklusive

von Marcel Wüthrich


13. Dezember 2016 - Detailhandelsriese Coop steht vor der Einführung eines komplett neuen Ladenkonzepts. Teil des Konzepts sind elektronische Preisschilder und Public WiFi in den Filialen.

Für morgen Mittwoch plant Coop die Vorstellung eines neuen Ladenkonzepts. Die Boulevard-Zeitung "Blick" hat bereits vorab einen Einblick in das Konzept erhalten, das im zürcherischen Zumikon erstmals zur Anwendung kommt. Das Konzept sieht vor, dass sich der Kunde wie auch einem Wochenmarkt fühlen soll. Allerdings wird – wochenmarktuntypisch – auch viel Technologie zum Einsatz kommen. Unter anderem sollen nebst grossen Screens auch elektronische Preisschilder zur Anwendung kommen, welche den Aufwand des Umetikettierens einsparen. Dynamisches Pricing sei bei Coop jedoch kein Thema, wie Coop-Boss Joos Sutter jüngst an der Delegiertenversammlung von Coop versichert haben soll.

Ebenfalls soll es in der ganzen Filiale öffentliches WiFi geben, dass die Kunden nutzen können. Daneben würden sich nebst den herkömmlichen Kassen auch Bezahlautomaten finden – und überall soll man mit Twint zahlen können. Ebenfalls soll es eine Pick-up-Zone geben für Waren, die online bestellt wurden. Bereits im kommenden Jahr will Coop mehr als 40 Verkaufsstellen nach dem neuen Konzept umbauen, ist zu lesen.

Copyright by Swiss IT Media 2020