IT Reseller



Renzo Simoni zum Staatsvertreter bei Swisscom ernannt

von Ann-Kathrin Schäfer

12. Dezember 2016 - Ab nächstem Frühjahr hat der Swisscom-Verwaltungsrat mit Renzo Simoni (Bild) einen neuen Staatsvertreter. Der promovierte Bauingenieur ersetzt den bisherigen Amtsinhaber Hans Werder.

Der Bundesrat hat Renzo Simoni (Bild) zum neuen Staatsvertreter für den Verwaltungsrat von Swisscom ernannt. Damit ersetzt Simoni den bisherigen Amtsinhaber Hans Werder, der seit 2011 dabei ist und 2017 altershalber ausscheiden wird. Simoni wird sein Mandat ab der Generalversammlung im April 2017 übernehmen.

Renzo Simoni ist seit 2007 Vorsitzender der Geschäftsleitung von Alptransit Gotthard. Als solcher hat der promovierte Bauingenieur ETH mit dem Gotthard-Basistunnel eines der anspruchsvollsten Infrastrukturprojekte des Bundes geführt, heisst es in einer Mitteilung. Die neue Aufgabe des 55-Jährigen wird sein, die Anliegen des Bundes, der die Mehrheit an Swisscom hält, in das Gremium einzubringen. Der Bund hätte das Recht auf zwei Repräsentanten im Verwaltungsrat von Swisscom, entsendet aber aktuell nur einen Staatsvertreter.

"Wir danken Hans Werder herzlich für sein Engagement", kommentiert Hansueli Loosli, Präsident des Verwaltungsrats, den Abgang von Werder. "Mit seinen profunden Kenntnissen des Unternehmens und der verwaltungsinternen Abläufe sowie seinem politischen Gespür hat Hans Werder kritisch, aber stets konstruktiv mitgewirkt."

Copyright by Swiss IT Media 2020