Wisekey kooperiert mit chinesischem Unternehmen Feitian

von Andrea Luca Späth


1. Dezember 2016 - Wisekey geht eine technologische Partnerschaft mit dem chinesischen IT-Unternehmen Feitian ein. Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit soll die Entwicklung von Lösungen zur Erkennung von fremdbestimmter Software stehen.

Das Genfer Cybersecurity-Unternehmen Wisekey plant eine technologische Zusammenarbeit mit dem chinesischen IT-Unternehmen Feitian. Wie beide Unternehmen in einer gemeinsamen Pressemitteilung schreiben, kooperiere man zur gemeinsamen Entwicklung von Hardware- und Softwarelösungen, die es Nutzern ermöglichen soll, Netzwerke zu authentifizieren und fremdbestimmte Software zu erkennen, um den Zugriff auf sensible Informationen zu verhindern und so genannte DDoS-Angriffe zu stoppen.

Konkreter soll es um den Schutz von IoT-Technologien gehen. So sollen die neuen Lösungen unter anderem bei der Verifizierung von Firmware-Upgrades mithelfen. Laut Mitteilung seien zuletzt bei DDoS-Attacken über 150'000 IoT-Geräte gehackt worden. Vor allem bei fehlenden kryptografische Sicherheitsmechanismen könnten Cyberkriminelle Malware in IoT-Geräte per Fernzugriff installieren.

Copyright by Swiss IT Media 2021