Sonicwall ist wieder eigenständig

von Marcel Wüthrich


2. November 2016 - Sonicwall ist wieder als unabhängiges Unternehmen unterwegs. Dies, nachdem der Netzwerk-Sicherheitsspezialist 2012 von Dell übernommen wurde.

In diesem Sommer hatte Dell angekündigt, seine Software-Sparte an Francisco Partners, eine auf Technologie fokussierte Beteiligungsgesellschaft, sowie Elliot Management zu verkaufen. Dieser Verkauf ist nun über die Bühne gegangen, und die neuen Besitzer haben bekannt gegeben, dass die ehemalige Dell Software Group, die im Wesentlichen aus den von Dell gekauften Unternehmen Sonicwall und Quest bestand, aufgeteilt werden soll. Sonicwall wird dabei abgespaltet und soll künftig wieder als eigenständiges Unternehmen unterwegs sein. Als CEO des neuen, alten Unternehmens amten wird dabei Bill Conner, zuvor CEO von Silent Circle und Entrust. Der neue Sonicwall-CEO erklärt zur Abspaltung: "Wenn man sich die Schlagzeilen zu Sicherheitsbedrohungen ansieht, befinden wir uns inmitten eines Wettrüstens. Als eigenständiges Unternehmen können wir agiler und schneller agieren und Partnern und Kunden die besten Produkte und Dienstleistungen bieten."

Zusammen mit der Ankündigung, künftig wieder eigenständig zu sein, kündigt Sonicwall auch gleich ein neues Partnerprogramm namens Sonicwall Securefirst an. Es soll höhere Prämien für Mehrwerte durch Partner-Leistungen, Projekt-Schutz und erweiterte technische Unterstützung bieten. Gleichzeitig schreibt Sonicwall auch, dass Dell EMC auch weiterhin das gesamte Sonicwall-Portfolio im Programm führen wird.

Copyright by Swiss IT Media 2022