Microsoft plant milliardenschwere Aktienrückkäufe

von Andrea Luca Späth


21. September 2016 - Der US-Computermulti Microsoft plant eine Dividendenerhöhung sowie ein erneutes Aktienrückkaufprogramm mit einem Volumen von bis zu 40 Milliarden Dollar.

Wie die Schweizer Finanzzeitung "Cash" berichtet, plant Microsoft eine Dividendenerhöhung sowie milliardenschwere Aktienrückkäufe. Damit sollen unter anderem die Aktionäre des Softwaremultis bei Laune gehalten werden. Im Vergleich zur Ausschüttung im Vorquartal soll die Quartalsdividende um acht Prozent auf 39 US-Cent pro Aktie ansteigen. Zudem plane Microsoft, im Anschluss an das momentane Aktienrückkaufprogramm, welches ein Volumen von 40 Milliarden Dollar hat und bis zum Jahresende 2016 abgeschlossen sein soll, ein erneutes Rückkaufprogramm. Das Volumen des kommenden Programms soll erneut bis zu 40 Milliarden Dollar betragen.

Copyright by Swiss IT Media 2021