IT Reseller



Country-Feeling am Boll Channel Happening

von Ann-Kathrin Schäfer


29. August 2016 - Security-Disti Boll begrüsste dieses Jahr rund 230 Partner, Lieferanten und Kunden auf dem Bächlihof in Jona. Vor Westernturnier und Bull-Riding-Competition standen zwei begabte Redner auf der Bühne.

Auf dem Bächlihof in Jona lud Boll auch diesen August wieder zum alljährlichen Partnerevent ein. Rund 230 Channel-Partner, Lieferanten und Kunden trafen am 26. August in Western-Outfit zusammen. In der vorgängig verschickten Programmzeitschrift – ebenfalls in Westernlook – liess Firmengründer Thomas Boll bereits verlauten: Trotz neuer Kulisse ging es auch dieses Jahr wieder ums Netzwerken und einem "Danke für die gute Zusammenarbeit". Neuigkeiten zum Unternehmen gab es nach einem Welcome-Dring trotzdem: In seiner Begrüssung verkündete CEO Thomas Boll unter anderem, mit der im vergangenen Jahr aufgekauften Firma Infomanage anders als geplant bereits fusioniert zu haben. "Im vergangenen Jahr hatten wir angesagt, die Firma weiterzuführen wie bisher", sagte Boll und sorgte für ein schmunzelndes Publikum, als er anfügte: "So ist es natürlich nicht gekommen."

Vor Apéro und Westernturnier mit Bull-Riding-Competition, Western-Grill-Buffet und schliesslich dem Konzert der Schweizer Country- und Rockabilly Band "The Black Barons" standen noch zwei Redner auf der Bühne. Der Wiener Mathematiker und Physiker Rudolf Tscharner zeigte auf, wie mittels Mathematik codierte Botschaften entschlüsselt werden können. Vertriebsexperte Max Bormann sorgte nach einer kurzen Networking-Pause für Lacher und Nachdenken in seiner Rede über Motivation, gute und schlechte Rahmenbedingungen und den Glauben an das eigene Können. "Swiss IT Reseller" war mit der Kamera vor Ort und zeigt in der Galerie eine Auswahl an Bildern.

Copyright by Swiss IT Media 2020