Ingram Micro mit rückläufigem Umsatz

von Andrea Luca Späth


2. August 2016 - Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2016 musste der Distributor Ingram Micro einen Umsatzrückgang von vier Prozent hinnehmen.

Der auch in der Schweiz tätige Distributor Ingram Micro hat seine Zahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2016 veröffentlicht. Das Unternehmen weist einen weltweiten Umsatz von 10,1 Milliarden Dollar aus und somit 4 Prozent weniger als noch im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Rund 2,8 Milliarden Dollar wurden in Europa umgesetzt und somit über 2 Prozent weniger als im zweiten Quartal 2015. Den Nettogewinn beziffert Ingram Micro derweil mit 54,7 Millionen Dollar. Im gleichen Vorjahreszeitraum musste der Distributor einen Verlust von 34,3 Millionen Dollar niederschreiben.

In Europa musste Ingram Micro einen operativen Verlust von 5,3 Millionen Dollar hinnehmen und auch in den Regionen Amerika und APAC ging der Umsatz zurück. Trotzdem zeigt sich Ingram-Micro-CEO Alain Monié mit dem Geschäftsverlauf im zweiten Quartal 2016 zufrieden: "Nach dem schwachen Start ins Jahr 2016 haben wir im zweiten Quartal Marktanteile gewonnen und im Vergleich zum ersten Quartal 2016 haben wir in allen Regionen deutlich zugelegt."

Copyright by Swiss IT Media 2022