IT Reseller



Oracle-Umsatz übertrifft Erwartungen

von René Dubach


17. Juni 2016 - Obwohl Oracles Quartalsgewinn leicht unter den Analystenschätzungen zu liegen kam, reagierte der Markt angesichts der erfreulichen Entwicklung im Cloud-Business wohlwollend auf die Geschäftszahlen.

Oracle hat die Zahlen fürs jüngste Geschäftsquartal vorgelegt, das per 31. Mai abgeschlossen wurde. Zwischen März und Mai erzielte der Konzern einen Gewinn von gut 2,8 Milliarden Dollar oder 81 Cents pro Aktie ohne Sonderposten. Der Quartalsumsatz wird derweil mit knapp 10,59 Milliarden Dollar beziffert. Vonseiten der Marktbeobachter wurde im Vorfeld ein Umsatz von 10,46 Milliarden Dollar prognostiziert, womit Oracle die Erwartungen erfüllte. Hingegen gingen die Analysten im Schnitt von einem leicht höheren Quartalsgewinn von 82 Cents pro Oracle-Papier aus.

Obwohl die Gewinnprognose damit verfehlt wurde, zeigten sich die Marktbeobachter dennoch erfreut, zumal die Einnahmen aus Oracles Cloud-Geschäft von 690 Millionen Dollar rund 66 Prozent höher ausfielen als in der Vorjahresperiode. Dazu gibt sich der Konzern zuversichtlich was die weiteren Geschäftsgänge im Cloud-Business betrifft und rechnet mit einem Umsatzwachstum im Bereich von 75 und 80 Prozent fürs laufende Quartal.

Unter dem Strich wurden die Zahlen von Anlegerseite positiv aufgenommen und der Kurs der Oracle-Papiere kletterte im nachbörslichen Handel um gut 2 Prozentpunkte.

Copyright by Swiss IT Media 2020