Swisscom fördert Fintechs mit 10 Millionen

von Marcel Wüthrich

9. Juni 2016 - Swisscom Ventures hat einen dedizierten Fintech Fund ins Leben gerufen und diesen mit 10 Millionen Franken gefüttert.

Swisscom ist bereits seit geraumer Zeit aktiv in der Förderung von Start-ups und hat laut eigenen Angaben über Swisscom Ventures seit dem Jahr 2000 100 Millionen Franken in Start-ups investiert. Nun gibt der Telco-Riese bekannt, dass man künftig vermehrt in den boomenden Bereich Fintech investieren will. Dazu hat Swisscom Ventures einen dedizierten Fintech Fund erhalten, der mit 10 Millionen Franken gefüttert wurde und mit dem gezielt Start-up-Partnerschaften mit Potential für die Finanzindustrie eingegangen werden sollen. Man fokussiere dabei auf nationale und internationale Fintech-Wachstumsthemen und beteiligt sich an Early-Stage- und Series-A-Finanzierungsrunden.

Dominique Mégret (Bild), Leiter Swisscom Ventures, erklärt zum neuen Fund: "Die Zusammenarbeit mit Start-ups erlaubt uns, innovative Lösungen für Finanzdienstleister zu realisieren. Ich freue mich darauf, nun die Kooperationen im Fintech-Bereich weiter auszubauen."

Copyright by Swiss IT Media 2021