Luca Rossi löst Eric Cador als President EMEA bei Lenovo ab

von Ann-Kathrin Schäfer


11. Mai 2016 - Eric Cador verlässt Lenovo. Auf ihn folgt Luca Rossi (Bild), der ab sofort sowohl die Region Lateinamerika als auch die EMEA-Region leitet.

Lenovo hat Luca Rossi (Bild) zum neuen President EMEA ernannt. Rossi leitet bisher die Region Lateinamerika und wird von nun an für beide Regionen verantwortlich zeichnen, wie das Unternehmen verkündet. Bisher hatte das Amt des President EMEA Eric Cador inne, der Lenovo am 10. Mai verlassen wird, um in das eigene Beratungsgeschäft zurückzukehren.

Luca Rossi stiess im Jahr 2015 zu Lenovo. Zuvor amtete er als President EMEA bei Acer, nachdem er sechs Jahre in verschiedenen Positionen für das Unternehmen tätig war. Vor Acer war Rossi General Manager Europe von Asus, wohin er nach Gründung und elfjähriger Führung eines Systemintegrations-Unternehmens in Italien wechselte.

Gianfranco Lanci, Corporate President und COO, kommentiert: "Luca hat eine fantastische Erfolgsbilanz als Führungskraft vorzuweisen, sowohl innerhalb wie auch ausserhalb von Lenovo. In seinem Jahr als President LATAM hat er die Geschäftsergebnisse und Anteile in seiner Region transformiert und das in äusserst komplexen und unterschiedlichen Märkten." Nun könne er in EMEA auf der von Eric Cador geschaffenen Basis aufbauen, um sicherzustellen, dass die Ziele der Firma erfüllt werden könnten.

Copyright by Swiss IT Media 2021