Andreas Rubinski nicht mehr bei Bechtle

von Michel Vogel

3. Mai 2016 - Die Wege von Bechtle und Andreas Rubinski haben sich getrennt, wie das IT-Systemhaus mitteilt. Die Hintergründe lässt man offen. Sie sollen ausschliesslich unternehmensinterner Art sein.

Andreas Rubinski (Bild) und Bechtle gehen ab sofort getrennte Wege. Wie das Unternehmen in einer kurzen E-Mail an die Schweizer IT-Fachpresse erklärt, sind "die Hintergründe ausschliesslich unternehmensinterner Art". Entsprechend ist beim IT-Systemhaus auch nichts Weiteres zur Trennung zu erfahren.

Die Information kommt überraschend. Erst im Januar hat Andreas Rubinski zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben als Geschäftsführer von Bechtle Basel und Regensdorf auch den Standort in Bern übernommen (Swiss IT Reseller berichtete). Die Führungsverantwortung sollen nun die vier Kadermitarbeiter an den Systemhausstandorten in Regensdorf und Basel übernehmen.

Die Gesamtverantwortung für Bechtle Schweiz liegt unverändert bei Gerhard Marz.

Copyright by Swiss IT Media 2022