Toshiba-Fujitsu-Vaio-PC-Merger geplatzt

Toshiba-Fujitsu-Vaio-PC-Merger geplatzt - Bild 1

15. April 2016 - Wie das "Wall Street Journal" zu berichten weiss, steht die geplante Zusammenlegung der PC-Geschäfte von Toshiba, Fujitsu und Vaio auf der Kippe. Vaio soll den Gesprächen bereits den Rücken gekehrt haben.

Schenkt man einer Meldung des "Wall Street Journal" Glauben, wird nichts aus dem geplanten Zusammenschluss der PC-Sparten von Toshiba, Fujitsu und Vaio. Die Gespräche stehen dem Bericht zufolge kurz vor dem Abbruch und Japan Industrial Partners, einer der wichtigsten Vaio-Inhaber, hätte sich bereits aus dem Projekt zurückgezogen.

Der Erfolg des Mergers wäre ohnehin fraglich gewesen, zumal die drei Player laut "WSJ" zusammen gerade einmal über einen weltweiten Marktanteil von 6,5 Prozent verfügt hätten. Der Möglichkeit, dass Toshiba und Fujitsu den Zusammenschluss auch ohne Vaio auf den Weg bringen, wird allgemein geringe Chancen beigemessen.

Erste Gerüchte über einen möglichen Zusammenschluss der PC-Sparten der drei Technologieriesen tauchten im vergangenen Dezember auf. Noch Mitte Februar hiess es dann, der Merger stehe kurz vor dem Abschluss und soll bereits Ende März unter Dach und Fach gebracht werden. (rd)

Copyright by Swiss IT Media 2022