Netapp streicht weltweit 12 Prozent aller Stellen

von Angelica Filippi

18. Februar 2016 - Bei Netapp steht eine Restrukturierung an: Bis zum ersten Quartal 2017 sollen weltweit rund 12 Prozent der Arbeitsplätze geräumt werden. Dies gibt das Unternehmen bekannt, nachdem es mit seinen Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2016 enttäuschte.

Netapp hat seine Unternehmenszahlen für das dritte Quartal des laufenden Jahres offengelegt. Diesen lässt sich entnehmen, dass der Umsatz des Unternehmens von 1,55 Millionen Dollar im Vorjahr auf nunmehr 1,39 Milliarden eingebrochen ist. Und auch beim Gewinn muss Netapp Abstriche machen. Konnten im dritten Quartal 2015 noch 177 Millionen Dollar generiert werden, so sind es heuer nur noch 153 Millionen Dollar. Für das nächste Quartal rechnet das Unternehmen wiederum mit einem Nettoumsatz zwischen 1,35 und 1,5 Milliarden Dollar.

Netapp scheint nun Konsequenzen aus den rückläufigen Zahlen zu ziehen und plant, bis zum ersten Quartal 2017 weltweit rund 12 Prozent aller Stellen abzubauen. Die Kosten der Restrukturierungsmassnahmen sollen sich auf 60 bis 70 Millionen Dollar belaufen. Netapp ist auch in der Schweiz mit Standorten in Zürich, Bern und Lausanne vertreten.

Copyright by Swiss IT Media 2021