IT Reseller



Ergon steigert Umsatz um 7,9 Prozent und schafft 20 neue Stellen

von Marcel Wüthrich

4. Februar 2016 - Das Schweizer Softwarehaus Ergon konnte den Umsatz im letzten Jahr von 40,5 auf 43,7 Millionen Franken steigern. Der Gewinn aber sank um eine halbe Million.

Mehr Umsatz aber weniger Gewinn bei der Zürcher Softwareschmiede Ergon. Wie das Unternehmen mitteilt, konnt man den Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 um 7,9 Prozent auf 43,7 Millionen Franken steigern. Demgegenüber sank der Gewinn im Vergleich zu 2014 von 4 auf 3,5 Millionen Franken.

Einen wesentlichen Anteil am Umsatz hat die Sicherheitslösung Airlock, die 2015 9,5 Millionen Franken generierte (Vorjahr 7,8 Mio.). Weiter schreibt Ergon, dass man verschiedene neue Kunden gewinnen konnte, den Grossteil davon im Finanzbereich. "Für das laufende Jahr erwarten wir eine verstärkte Nachfrage nach unseren Dienstleistungen. Gespannt sind wir auf die Entwicklung der Geschäfte in Deutschland, wo wir uns ein noch stärkeres Wachstum erhoffen", so CEO Patrick Burkhalter.

Schliesslich teilt das Softwarehaus noch mit, dass man im vergangenen Jahr 20 neue Stellen hat schaffen können. So beschäftigte die Firma per Ende 2015 235 Mitarbeiter.

Copyright by Swiss IT Media 2019