Sony steigert Gewinn um ein Drittel

von Ann-Kathrin Schäfer


1. Februar 2016 - Sony hat von Oktober bis Dezember 2015 33 Prozent mehr Gewinn als im Vorjahreszeitraum erwirtschaftet – vor allem dank schwachem Yen und florierendem Playstation-4-Geschäft.

Sony hat die Zahlen für das dritte Geschäftsquartal 2015/16 bekannt gegeben. Demnach hat der japanische Konzern von Oktober bis Dezember 2015 einen Umsatz von 2,58 Billionen Yen (21,5 Milliarden Dollar) erwirtschaftet. Dies entspricht einem Anstieg von 0,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Den Gewinn konnte Sony dennoch um 33 Prozent auf 120,1 Milliarden Yen (1 Milliarde Dollar) steigern.

Als Grund für die Gewinnsteigerung gibt Sony einerseits den positiven Einfluss des schwachen Yen an. Zudem zeige sich deutlich, so das Unternehmen, dass der Umsatz im Bereich Games & Netzwerk-Services signifikant durch die Verkäufe von Playstation-4-Hard- und Software gesteigert werden konnte. Im Bereich der Kamera-Sensoren ging die Nachfrage jedoch zurück, was Sony auf den gesättigten Smartphone-Markt zurückführt.

Copyright by Swiss IT Media 2022