Cisco, Deutsche Telecom und Swisscom investieren in Wifi-Start-up

Cisco Deutsche Telecom und Swisscom investieren in Wifi-Start-up - Bild 1

22. Januar 2016 - Das kalifornische Start-up Kumu Networks hat eine Funktechnologie entwickelt, welche die Leistungsfähigkeit von Funksendern verdoppeln soll. Zu den Investoren zählen neben Cisco und Verizon auch die Deutsche Telekom und Swisscom.

Kumu Networks heisst ein im Jahr 2012 gegründetes Start-up mit Sitz im kalifornischen Sunnyvale. Das Unternehmen, das von einem Team aus Professoren der Stanford Universität gegründet wurde, hat eine sogenannte Full-Duplex-WLAN-Technologie entwickelt, die das Senden und Empfangen auf derselben Frequenz ermöglicht, indem Eigen-Interferenzen eliminiert werden. Mit dem Verfahren soll sich einerseits die Sendeleistung verdoppeln, andererseits aber auch eine einfachere Verwaltung realisieren lassen.

Wie US-Medien berichten, haben im Rahmen einer neuen Kapitalbeschaffungsrunde nun diverse Unternehmen insgesamt 25 Millionen Dollar investiert. Zu den Geldgebern gehören neben Cisco und Verizon auch die Deutsche Telekom und der Schweizer Kommunikationsriese Swisscom. (rd)

Copyright by Swiss IT Media 2022