Ascom kauft italienischen Medizinalsoftwareanbieter UMS

von Andrea Luca Späth

15. Dezember 2015 - Ascom hat das italienische Softwareunternehmen United Medical Software (UMS) erworben. Durch die Übernahme möchte Ascom zusätzliche Kompetenzen im Bereich der Healthcare-ICT gewinnen.

Ascom hat den italienischen Medizinalsoftwareanbieter United Medical Software (UMS) übernommen. Die Lösungen von UMS sollen Ärzte bei der Behandlung von Patienten durch die Übermittlung von lebensnotwendigen Daten unterstützen. Zu den bisherigen Kunden von UMS zählen grosse Universitätsspitäler, spezialisierte Privatkliniken sowie staatliche Einrichtungen im Gesundheitswesen.

Gemäss eigener Mitteilung strebt Ascom durch die Übernahme eine stärkere Position im Bereich der Healthcare-ICT an. Zudem erhält das Baarer Unternehmen durch den Kauf Zugang zu neuen Lösungen in den Bereichen Intensivpflege und chirurgisches Workflow Management. Durch die Akquisition von UMS kann Ascom ausserdem seinen Marktanteil in Italien und Südeuropa vergrössern.

Alle 27 Mitarbeiter von UMS werden an ihrem bestehenden Standort übernommen. Der Kaufpreis in Franken bewegt sich im mittleren einstelligen Millionenbereich. Die Transaktion wird voraussichtlich Mitte Januar 2016 vollzogen.

Copyright by Swiss IT Media 2022