Google und SAP reichen sich die Hand

von Ann-Kathrin Schäfer

2. November 2015 - Um Patentstreitigkeiten zu vermeiden, haben Google und SAP eine patentübergreifende Lizenzvereinbarung unterzeichnet. Sie fordern andere Unternehmen auf, ebenfalls in diese Richtung zu denken.

SAP verkündet, eine Lizenzvereinbarung mit Google erreicht zu haben. Diese Vereinbarung beider Unternehmen sei patentübergreifend und auf lange Zeit ausgerichtet, heisst es in einer SAP-Mitteilung. Dabei gehe es um solche Patente, die bereits bestehen und solche, die in den nächsten fünf Jahren hinzukommen.

Google sei an Gesprächen mit weiteren Unternehmen für ähnliche Vereinbarungen interessiert, nimmt Kirk Dailey, Head of Patent Transactions bei Google, Stellung. Und Tony DiBartolomeo, Chief IP Counsel bei SAP, fügt an, dass SAP das auch sei und zudem solche Vereinbarungen dazu führen, "unnötige Patent-Rechtsstreite" zu vermeiden und somit mehr Freiheiten für Entwickler entstehen.

Google und SAP waren im vergangenen Jahr beide Teil des Grüderteams von LOT Network, ein Bündnis mit dem Ziel, Patentklagen zu mindern.

Copyright by Swiss IT Media 2021