Wiko setzt auf Also als Distributionspartner

von Marcel Wüthrich

22. Oktober 2015 - Wurde im letzten Jahr noch eine exklusive Distributionspartnerschaft mit Alltron verkündet, setzt der französische Smartphone-Hersteller Wiko in der Schweiz neu auf Broadliner Also.

Der aufstrebende französische Smartphone-Hersteller Wiko setzt hierzulande in Zukunft in der Distribution auf Broadliner Also Schweiz. Also werde das neue Vertriebszentrum für Wiko-Smartphones im Schweizer Markt, teilt der Hersteller in einer Mitteilung mit. Mit der Partnerschaft optimiere Wiko Schweiz die Strategie und werde von einer einzigen Logistikplattform aus sowohl die Bedürfnisse der unabhängigen Anbieter als auch der Mobilfunkanbieter abdecken, ist weiter zu lesen.

Wiko hat seinen Schweizer Markteintritt im Juli 2014 verkündet und ist damals ein Distributionsabkommen mit Alltron eingegangen, das vorsah, dass Alltron die Geräte von Wiko exklusiv in der Schweiz vertreibt (Swiss IT Reseller berichtete). Auf die Frage, ob die Partnerschaft mit Alltron durch den nun angekündigten Deal mit Also quasi beendet sei, antwortet Wiko: "Alltron war bisher der einzige, aber nicht exklusive Distributionspartner in der Schweiz und wird auch weiterhin Wiko unterstützen." In welcher Form diese "Unterstützung“ geschehen soll, wollte Wiko allerdings nicht verraten. Alltron sei einfach nicht mehr Logistikpartner, könne aber weiterhin Wiko-Smartphone vertreiben.

Alltron macht dazu gegenüber "Swiss IT Reseller" klar, dass die nun angekündigte strategische Ausrichtung von Wiko vor allem die Zusammenarbeit mit den Schweizer Mobilfunkanbietern betrifft. "Alltron hat die junge französische Marke Wiko im Schweizer Markt aufgebaut und wird die Produkte weiter vertreiben. Für den Handel sind wir auch weiterhin ein kompetenter Ansprechpartner für Wiko-Produkte und freuen uns auf gute Zusammenarbeit", so Sprecher Daniel Rei.

Als Grund, warum man in Zukunft mit Also Schweiz anstelle von Alltron zusammenarbeiten will, erklärt Wiko: "Wiko hat seine Marktpräsenz in den letzten Monaten stark ausgebaut und die Wiko-Smartphones sind heute an zahlreichen Verkaufspunkten erhältlich. Während Alltron den offenen Markt – also die Retailer – belieferte, wurden die Telko-Anbieter von Wiko direkt beliefert. Um die Logistik für das Unternehmen zu vereinfachen, hat sich Wiko Schweiz entschlossen, die Distribution nur noch zentral über einen Logistikpartner und ein Lager abzuwickeln. Also bietet hierfür die idealen Voraussetzungen, da unter anderem die grossen Telko-Anbieter und weitere Vertriebspartner ebenfalls von Emmen aus an ihre Verkaufspunkte bedienen."

Copyright by Swiss IT Media 2021