Crealogix will wieder schwarze Zahlen schreiben

von Michel Vogel

19. Oktober 2015 - Ab diesem Geschäftsjahr will Crealogix wieder mindestens ein ausgeglichenes operatives Ergebnis erreichen. Gestartet ist man mit einem Nettoerlös von 54 Millionen Franken.

Die Schweizer Crealogix Gruppe hat ihre Zahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2015/2016 veröffentlicht und weist einen Nettoerlös von 54 Millionen Franken aus. Das soll im Vergleich zum Vorjahr einem Plus von mehr als 10 Prozent entsprechen.

Gleichzeitig teilt der Softwarehersteller mit, dass er für das laufende Geschäftsjahr mindestens ein ausgeglichenes operatives Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) erwartet – und das trotz angeblich weiteren, hohen Investitionen in die Produkte und in die Internationalisierung. Im vergangenen Geschäftsjahr 2014/15 hat das Unternehmen noch 10,3 Millionen Franken Verlust eingefahren (Swiss IT Reseller berichtete).

Ab dem Geschäftsjahr 2016/17 erwartet Crealogix dann ein weiteres Wachstum der Nettoerlöse und der Profitabilität.

Copyright by Swiss IT Media 2021