Google investiert in KI-Forschungszentrum

von René Dubach


9. Oktober 2015 - Google hat sich mit einem nicht genannten Betrag am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz beteiligt und erhält als erste Industriegesellschaft einen Sitz im Aufsichtsrat des Instituts.

Internetriese Google hat über seine deutsche Tochter einen Anteil am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) erworben, das mit Standorten in Kaiserslautern, Saarbrücken, Bremen und Berlin präsent ist. Mit dem Schritt nimmt Google zudem auch Einsitz im Aufsichtsrat des Instituts. Wie es in einer Mitteilung heisst, ist das DFKI das einzige Forschungszentrum in Europa, an dem sich Google durch eine Kapitaleinlage und einen Sitz im Aufsichtsrat als Industriegesellschaft beteiligt. Über die Höhe der Beteiligung wurde allerdings nichts bekannt gegeben.

Google arbeitet bereits seit längerem mit dem DFKI zusammen und hat dem Institut regelmässig Forschungs- und Entwicklungsaufträge zukommen lassen. Zudem herrscht zwischen dem IT-Konzern und dem Forschungszentrum ein stetiger Personaltransfer.

Zu den weiterer Technologiekonzernen, die in das DFKI investiert haben, zählen unter anderen Intel, Microsoft, SAP, Software AG oder Ricoh.

Copyright by Swiss IT Media 2022