IT Reseller



Psychosoziale Risiken ernst nehmen


27. August 2015 - Auch die psychische Gesundheit der Mitarbeitenden ist wichtig. Swico bietet mit einer externen Vertrauensstelle für psychosozialen Risiken eine neue Dienstleistung an.

Der Schutz der psychischen Gesundheit der Mitarbeitenden ist nicht nur eine Frage des guten Willens, die gesetzliche Verankerung verpflichtet alle Arbeitgeber dazu. Aber nicht immer sind im Unternehmen die nötige Erfahrung und die nötigen Ressourcen im Umgang mit psychosozialen Risiken vorhanden. Eine externe Vertrauensstelle kann diese Lücke füllen.

Professionell beraten
In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene (AEH) bietet die Swico-Branchenlösung für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz neu eine externe Vertrauensstelle für psychosoziale Risiken an. Die professionelle Anlaufstelle berät aus einer neutralen und unabhängigen Position betroffene Mitarbeitende hinsichtlich Fragen der persön­lichen Integrität und psychischen Fehlbelastung. Das beinhaltet Bereiche wie Verdacht auf Mobbing oder sexuelle Belästigung, Diskriminierung, Gewalt, Konflikte mit Vorgesetzten und Burn­out.

Die Vertrauensstelle untersteht der Schweigepflicht und zeigt Lösungsmöglichkeiten auf für Arbeitsplatzprobleme, die zu eskalieren drohen oder eskaliert sind. Bei Bedarf nimmt sie im Einverständnis mit den Betroffenen Kontakt mit dem Betrieb auf oder überweist Betroffene an andere Fachstellen. Alle Informationen zum Angebot unter
www.swico.ch/abl.

Copyright by Swiss IT Media 2020