IT Reseller



Daniel Horber neuer Boss von Oki Schweiz

von Marcel Wüthrich

6. August 2015 - Oki Schweiz hat einen Nachfolger für Walter Briccos gefunden. Zum Country Manager ernannt wurde Daniel Horber, der bisherige Sales Director.

Oki Schweiz hat einen neuen Chef. Wie das Unternehmen mitteilt, steht bei der Schweizer Oki-Niederlassung seit Anfang August Daniel Horber (Bild) an der Spitze. Er löst als Country Manager Walter Briccos ab, der das Unternehmen verlässt und im November 2015 seine neue Position als CEO der IT-Logistikers Polysys anfangen wird (Swiss IT Reseller berichtete). Horber ist bereits seit 2013 für Oki Schweiz tätig und war bislang als Sales Director beschäftigt.

Nebst der Personalie des neuen Country Managers gibt Oki zudem bekannt, dass mit Dietrich Büchner ein neue Vice President Central Region ernannt wird. Büchner übernimmt damit ebenfalls Aufgaben von Walter Briccos, der seit Herbst 2013 nebst seiner Rolle als Schweiz-Chef auch die Position eines Vice President der Region BACH (Belgien, Österreich, Schweiz und Niederlande) innehatte. Büchner wird nun die Verantwortung und Steuerung der Länder Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien und Niederlande übernehmen und ist ausserdem Managing Director von Oki in Deutschland. Oki macht allerdings klar, dass das operative Geschäft in der Central Region nach wie vor in der Verantwortung des jeweiligen regionalen Managing Directors beziehungsweise Country Managers bleibt. "Für den Vertrieb und das Marketing in der Schweiz ist deshalb von nun an Daniel Horber verantwortlich", so Oki.

Copyright by Swiss IT Media 2019