IT Reseller



Wearable-Markt weiter im Aufwind

von René Dubach

5. Juni 2015 - Mit über 11 Millionen verkaufter Geräte hat sich der Absatz im globalen Wearable-Markt im ersten Quartal gegenüber der Vorjahresperiode verdreifacht. Derweil sind die Preise für die smarten Geräte auf Talfahrt.

Obwohl Apples Smartwatch noch gar nicht auf dem Markt ist, boomt der Wearable-Markt regelrecht. Gemäss jüngsten Zahlen von IDC wurden im ersten Quartal rund um den Globus 11,4 Millionen Wearables verkauft, dreimal so viel wie noch in der Vorjahresperiode. Die Entwicklung zeige das wachsende Interesse von Endanwender-Seite und dass die Hersteller mit einer Vielzahl von Modellen auf die Nachfrage reagieren würden, so IDC. Dazu wird auf den "drastischen Preiszerfall" hingewiesen: Derzeit gingen bereits 40 Prozent aller Geräte für weniger als 100 Dollar über den Ladentisch. Apples bevorstehender Eintritt im Hochpreissegment müsse zeigen, ob die Consumer bereit seien, für eine Premium-Marke entsprechend mehr zu bezahlen.

Angeführt wurde der Wearable-Markt in den ersten drei Monaten des Jahres wie bereits schon in der Vorjahresperiode von Fitbit mit einem Marktanteil von rund 34 Prozent, wobei der Hersteller zwar den Absatz gegenüber Vorjahr mehr als verdoppeln konnte, unter dem Strich aber dennoch deutlich Anteile abgeben musste. Auf dem zweiten Platz steht Xiaomi mit knapp 25 Prozent, ein Hersteller der in der Vergleichserhebung des Vorjahres noch nicht präsent war. Die weiteren Plätze werden belegt durch Garmin mit rund 6 und Samsung mit gut 5 Prozent.

Copyright by Swiss IT Media 2020