Hans-Peter Klaey wird Balluun-CEO

von Marcel Wüthrich

6. November 2014 - Das schweizerisch-amerikanische Start-up Balluun hat Hans-Peter Klaey zum neuen CEO ernannt. Daneben gibt es weitere Änderungen in der Teppichetage.

Balluun, ein schweizerisch-amerikanisches Start-up, das Cloud-to-Mobile-Lösungen für Messeveranstalter anbietet, hat einen neuen CEO. Die Position wurde mit dem Schweizer Hans-Peter Klaey besetzt. Er folgt auf Peter Koch, den Co-Gründer von Balluun, der sich von nun an als Chief Product Officer (CPO) verstärkt im Bereich Entwicklung einbringen wird. Hans-Peter Klaey soll langjährige Branchenerfahrung mit in das Unternehmen einbringen und war laut Mitteilung bereits weltweit in Managementpositionen tätig, unter anderem bei SAP und Hewlett Packard.

Daneben gibt es weitere Anpassungen im Management von Ballun. So wurde Claudio Zinsli, der zuvor in der Beratung bei Deloitte Corporate Finance beschäftigt war, als neuer Chief Financial Officer (CFO) ernannt. Und als Chief Customer Officer (CCO) engagiert wurde Roland Kuemin. Er zeichnet für den Kundenbereich verantwortlich und soll mit seiner Vertriebserfahrung im Bereich Software und Business Intelligence den Ausbau der weltweiten Vertriebsstruktur vorantreiben.

Zu guter Letzt wurde auch noch das beratende Balluun Advisory Board mit drei Neuzugängen ergänzt – namentlich mit Urs Ingold, CEO von Starlingexpo und in der Schweizer ICT-Szene bestens bekannt durch seine Tätigkeit bei Exhibit & More, mit Erwin Gunst, dem ehemaliger SAP-Global-COO und Mitglied des Vorstands, sowie mit Prof. Dr. Stefan Hencke, CEO der Convensis Group.

Mit dieser neuen Struktur verstärke sich Balluun für den Eintritt auf den internationalen Markt, heisst es zu den Personalien.

Copyright by Swiss IT Media 2021