Norton Antivirus wird von Symatec eingestampft

von Angelica Filippi

2. Oktober 2014 - Symantec hat erneut eine Straffung seiner Produktpalette vorgenommen und nimmt im Zuge dessen seinen Virenscanner Norton Antivirus vom Markt. Künftig wird nur noch das Komplettpaket Norton Security angeboten.

Nachdem Symantec bereits im Mai des letzten Jahres die PC-Tools-Sicherheitsprodukte eingestellt hat (Swiss IT Magazine berichtete), hat sich das Unternehmen nun erneut zu einer Straffung seines Portfolios entschieden. In Folge dessen fällt der einzeln erhältliche Virenscanner Norton Antivirus aus dem Produktsortiment von Symantec. Dies soll der Sicherheitsspezialist gegenüber "Heise" zu Protokoll gegeben haben. Demnach wird künftig nur noch das Komplettpaket des Unternehmens, Norton Security, im Handel verfügbar sein. Dies wiederum hat zur Folge, dass der Virenschutz nicht mehr einzeln, sondern nur gekoppelt mit der Symantec Personal Firewall installiert werden kann.

Zwar sei die Produktseite derzeit noch online aufrufbar, jedoch werde die Sicherheitslösung nur noch in Restbeständen als 2014er-Version verkauft. Neue Antivirus-Keys werden keine mehr verteilt. Bestehende Norton-Antivirus-Kunden sollen aber auch weiterhin mit Signatur-Updates versorgt werden.

Copyright by Swiss IT Media 2021