Swisscom bringt Cloud-Plattform für M2M

von Marcel Wüthrich

22. September 2014 - Swisscom hat eine Cloud-basierte Application Enablement Platform für den M2M-Bereich angekündigt, um Produkte rasch und mit geringem Entwicklungsaufwand ans Internet anzuschliessen.

Nachdem Orange erst kürzlich ein neues M2M-Partnerprogramm ins Leben gerufen hat (Swiss IT Reseller berichtete), kommt Swisscom nun mit einem erweiterten M2M-Angebot (Machine to Machine). Laut Swisscom koste es ein Unternehmen viel Zeit und IT-Ressourcen, ein Produkt fit für die M2M-Kommunikatkion zu machen. Mit der nun vorgestellten, Cloud-basierten Application Enablement Platform (AEP) will Swisscom die Grundlage schaffen, Produkte dank standardisierter Komponenten rasch und mit geringem Entwicklungsaufwand ans Internet anzuschliessen, so das Versprechen.

Dazu soll die AEP ein virtuelles Abbild von Prozessen und Geräten in der Cloud erstellen, die die Komponenten nahtlos miteinander verbinden, mit allen M2M-Geräten und Modulen kommunizieren und die Daten sicher und optimiert übertragen und speichern. Dazu ermögliche sie das einfache Anbinden von Smartphone Apps, ERP-Systemen oder Webanwendungen, so Swisscom weiter. "Mit der AEP verwandeln unsere Kunden isolierte Produkte in intelligente Gegenstände, die von Anfang an in die Geschäftsprozesse eingebunden sind und automatisierte Steuerungsprozesse erlauben. Und dies alles ohne zusätzliche IT-Ressourcen", erklärt Gerhard Schedler, Leiter Swisscom M2M Centre of Competence.

Copyright by Swiss IT Media 2022