IT Reseller



Steg-Neuausrichtung zeigt gewünschte Wirkung

von René Dubach

13. August 2014 - Wie der PC-Assemblierer Steg bekannt gibt, ist das Unternehmen wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt. Mit einem neuen Supply Chain Management konnte zudem der Warendurchlauf optimiert werden.

Seitdem der Eigentümer Giosuè Spagnuolo das Ruder beim PC-Assemblierer Steg im vergangenen Sommer wieder übernommen hat, verzeichnet das Unternehmen wieder positive Ergebnisse. Wie Steg mitteilt, liess die wirtschaftliche Entwicklung der Steg Gruppe in den letzten Jahren als Folge der Expansion zu wünschen übrig.

Unter Spagnuolos Geschäftsführung wurde vor einem Jahr eine Neuausrichtung beschlossen und mit einem neuen Management bestehend aus Patrick Ulrich und Manfred Steinhardt fokussierte man sich wieder auf die Kernkompetenzen Multichannel und Service im ICT-Umfeld. Dank des eingeleiteten Turnarounds habe man nun wieder positive Geschäftsergebnisse erzielen können, so Steg. Zudem habe man "erhebliche Verbesserungen in der Bewirtschaftung des Umlaufvermögens" erzielen können und durch die Einführung eines neuen Supply Chain Management sei auch eine Verbesserung der Warendurchlaufzeiten gelungen.

Copyright by Swiss IT Media 2020