Schnäppchen-Jäger aufgepasst: Inventar von Apple-Reseller wird versteigert

von Marcel Wüthrich


12. August 2014 - Die deutsche Apple-Reseller-Kette Mstore musste wegen Insolvenz den überwiegenden Teil seiner Filialen schliessen. Die Produkte werden nun versteigert, auch Schweizer Interessenten können mitbieten. Die Einstiegspreise liegen geschätzt durchschnittlich etwa 45 Prozent unter dem Händlereinkaufspreis.

Der auf Apple-Produkte spezialisierte deutsche Reseller Mstore muss wegen Insolvenz den Grossteil seiner Filialen in Deutschland schliessen. Alles in allem gehen 14 Filialen des insolventen Unternehmens in Deutschland zu, nur zwei Standorte bleiben bestehen. Die Insolvenzverwalterin lässt nun das Gros der Ware aus den Mstore-Filialen versteigern. Die Verwertung der Handelsware wurde dabei an das Auktionshaus Wilhelm Dechow mit Sitz in Hamburg vergeben.

Dieses teilt nun mit, dass in einer fortlaufenden Online-Versteigerung die gesamte Handelsware der Shops unter den Hammer kommt. Neben Apple-Produkten wie iPods, iPads, iPhones und iMacs werden auch Endgeräte der Hersteller Sony, Samsung und Lenovo versteigert. Auch das umfangreiche Zubehör wie Schutzhüllen, Ladekabel, Speichererweiterungen oder Software kommt in den Verkauf.

Wie das Auktionshaus auf Anfrage mitteilt, können auch Privatpersonen und Unternehmen an der Auktion mitsteigern. Die Teilnahme an den Online-Versteigerungen ist dabei für Privatpersonen wie auch Gewerbetreibende nach einer kostenlosen Anmeldung und Registrierung ab sofort möglich. Wie viele Produkte unter den Hammer kommen, könne man noch nicht genau sagen, da noch nicht alle Informationen aus den einzelnen Shops vorliegen, so Dechow auf Anfrage weiter. Insgesamt komme man in der Summe aber auf geschätzte 5000 Positionen. Und die Einstiegspreise würden geschätzt durchschnittlich etwa 45 Prozent unter dem Händlereinkaufspreis liegen – dies sei aber nur ein grober Richtwert. Sicher müsse hier auch unterschieden werden, ob es sich um Neuware oder Ausstellungstücke handelt. Zur Auktion gehts hier.

Copyright by Swiss IT Media 2022