IT Reseller



Chris Beard übernimmt definitiv bei Mozilla

von Marcel Wüthrich

30. Juli 2014 - Chris Beard, seit April Interims-Chef bei Mozilla, übernimmt den CEO-Posten nun endgültig. Beard soll sich gegen zahlreiche Kandidaten durchgesetzt haben.

Im April wurde Chris Beard (Bild), ehemals Marketing-Chef bei Mozilla, interimistisch zum CEO befördert. Dies nachdem sein Vorgänger Brendan Eich auf Druck von aussen nach nur zehn Tagen im Amt den Hut nehmen musste. Nun teilt Mozilla mit, dass Chris Beard definitiv CEO von Mozilla wird. Man habe sich mehrere interne und externe Kandidaten angesehen, und keiner habe sich dabei als geeigneter herausgestellt als Beard. Beard ist bereits seit 2004 bei Mozilla dabei, noch bevor Firefox 1.0 ausgeliefert wurde.

Copyright by Swiss IT Media 2021