Microsoft soll grossen Stellenabbau planen

von Michel Vogel

16. Juli 2014 - Im Web wird derzeit heftig über eine grosse Restrukturierung bei Microsoft spekuliert, von der mehr als 5800 Mitarbeitende betroffen sein sollen.

Während sich die Konkurrenten IBM und Apple die Hand gereicht haben, bahnen sich bei Microsoft Entlassungen an. Wie die Nachrichtenagentur "Bloomberg" schreibt, plant der Softwarehersteller die grösste Stellenreduktion seit fünf Jahren. Mit der Sache vertraute Personen sollen sogar von der grössten Restrukturierung in der Firmengeschichte sprechen. Das würde heissen, dass mehr als 5800 Personen gehen müssten. Das Unternehmen beschäftigt derzeit weltweit über 127'000 Mitarbeitende. Kommunizieren werde Microsoft seine Pläne womöglich noch diese Woche, heisst es weiter.

Erst vergangene Woche hat sich Microsofts neuer CEO Satya Nadella (Bild) in einem E-Mail an seine Mitarbeiter gewandt und dabei die Strategie des Unternehmens verraten (Swiss IT Reseller berichtete). Künftig will man den Fokus auf Produktivität und Plattformen legen. Und auch die Xbox spielt in seinen Plänen nach wie vor eine Rolle.

Copyright by Swiss IT Media 2021