Permira schluckt Teamviewer

von Angelica Filippi

9. Juli 2014 - Der Wartungssoftware-Entwickler Teamviewer geht in die Hand von Permira über. Der Finanzinvestor soll für die Akquisition 800 Millionen Euro bezahlt haben.

Der Finanzinvestor Permira schluckt den Wartungssoftware-Entwickler Teamviewer. Der Kaufpreis soll der Zeitung "Frankfurter Allgemeine" zufolge bei 800 Millionen Euro liegen. Das Geld für den Deal soll aus dem Fonds V stammen, für den Permira insgesamt 5,3 Milliarden Euro von Anlegern gesammelt hatte.

Nach der erfolgten Übernahme sollen die Wachstumspläne von Teamviewer weiter verfolgt werden, wie es in dem Bericht heisst. Ziel sei es, die Kundenbasis in Westeuropa und Nordamerika weiter auszubauen. Ausserdem plane das Unternehmen, auch in Schwellenländer zu expandieren.

Copyright by Swiss IT Media 2021