Anio will Händlern Logistik abnehmen

von Angelica Filippi

6. Juli 2014 - Mit Anio Service hat die Schweiz einen Logistikdienstleister mehr. Anio Service konzentriert sich auf KMU und übernimmt deren Logistikaufgaben vom Wareneingang bis zum Versand.

Im ehemaligen Logistikzentrum der Competec-Gruppe in Birr hat sich mit Anio Service ein neuer Logistikdienstleister eingemietet. Dieser übernimmt auf Wunsch sämtliche logistischen Aufgaben für Handels- und Produktionsunternehmen. Gegründet wurde Anio Service von Roland Brack, Inhaber der Competec-Gruppe, in Zusammenarbeit mit Andreas Husi und Claudio Zimmerli. Brack ist jedoch selbst nicht operativ im Unternehmen tätig, wie Geschäftsführer Andreas Husi gegenüber «Swiss IT Reseller» erklärt. Husi führt aus: «Roland Brack unterstützt Anio mit seiner grossen Erfahrung und seinem Wissen im Bereich Logistik. Er weiss aus eigener Erfahrung mit Brack Electronics, welche Anforderungen heutige Unternehmen, gerade im Online-Bereich, an die Logistik haben und sorgt so oftmals für den nötigen Feinschliff bei Anio.»


Schnittstellen als Vorteil

Das Basisangebot des neuen Logistikdienstleisters reicht vom Wareneingang über die Lagerung und Kommissionierung bis hin zum Versand der Waren. So werden beim Wareneingang die Lieferscheine kontrolliert, die Produkte entgegengenommen, entpackt und sortiert sowie auf allfällige Transportschäden überprüft. Für die Lagerung der Ware stehen dem Unternehmen in seinem vollautomatischen Kleinteilelager 21'000 Regalplätze und ein zusätzliches Palettenhochregallager zur Verfügung.
Die Kundenbestellungen werden automatisch empfangen, und die Artikel anschliessend wiederum automatisch ausgelagert. Möglich wird dies durch die Anbindung des Anio-Lagerverwaltungssystems an das Online-Bestellsystem des Händlers. «Anio kann mit seinem System schnell und einfach Schnittstellen zu allen gängigen Datenformaten erstellen», verspricht Husi.

Nach dem Picking der Produkte werden die Aufräge durch einen Kommissionierer kontrolliert und im Anschluss an die Verpackungsabteilung weitergeleitet, wo den Paketen die notwendigen Dokumente wie Lieferschein, Rechnung und Werbematerial beigelegt werden. Ausserdem ist Anio Service auch für das Etikettieren der Pakete verantwortlich. Versandt werden diese anschliessend wahlweise unter dem Namen des Händlers oder aber ohne Kennzeichnung. Der Endkunde erfährt somit nichts von Anio.
Neben diesen Basisdienstleistungen können Kunden aber auch Zusatzdienstleistungen von Anio Service beziehen. Zu diesen zählen beispielsweise das Umpacken und Umetikettieren von Produkten. «Des weiteren kann auch das ganze Retourenmanagement über uns abgewickelt werden», führt Anio-Geschäftsführer Husi ein weiteres Beispiel einer solchen Zusatzleistung ins Feld. Auch die Rechnungsstellung könne auf Wunsch von Anio übernommen werden.


Flexibel im Angebot


Der Logistikdienstleister bietet seinen Kunden aber nicht nur die Option auf Zusatzdienstleistungen sondern auch die Möglichkeit, beim Grundangebot individuell festzulegen, welche Dienstleistungen sie bei Anio Service beziehen möchten. «Beispielsweise kann der Kunde selber entscheiden, ob er die Verpackung von Anio möchte, oder seine eigenen Verpackungen an Anio liefert. Wenn gewünscht kann auch der ganze Versand vom Kunden selber erbracht werden und das Lagern und die Kommissionierarbeiten durch Anio», so Husi.
Ausserdem kann der Kunde selbst darüber entscheiden, wie er Informationen zum Lagerbestand und dergleichen erhält. Zum einen können sich Kunden im System von Anio Service anmelden und die gewünschten Daten abfragen, zum anderen besteht für die Klientel die Option, sich auf täglicher oder wöchentlicher Basis über diese Daten informieren zu lassen.
Die Kosten gestalten sich je nach Unternehmen unterschiedlich. «Die Kosten für unsere Logistik-Dienstleistungen sind abhängig von mehreren Faktoren wie: Anzahl eingehende Paletten, Lagerdauer, Anzahl Picks bei der Kommissionierung und Kosten für Verpackungsmaterial und Versand», begründet der Anio-Geschäftsführer diesen Umstand.


Fokus auf KMU


Adressieren möchte Anio Service mit seinem Angebot insbesondere kleine und mittelgrosse Unternehmen und sonstige Versandhändler. Dementsprechend erklärt Andreas Husi auch, dass es je nach Online-Händler unterschiedlich ist, ab wann sich die Dienstleistungen von Anio Service lohnen. Grundsätzlich könne man sagen, es lohne sich, sobald sich ein Händler überlege, Personal einzustellen, die Lagerräumlichkeiten zu vergrössern oder wenn der Händler die täglichen Bestellungen nicht mehr selber handeln könne und wolle, weiss Husi.
Gegenüber der Konkurrenz könne Anio Service unter anderem mit einer transparenten Übersicht über die anfallenden Kosten sowie die zuvor erwähnte Anbindung der Partner-Onlineshops an das Lagerverwaltungssystem des Unternehmens punkten. Zudem führt Husi an: «Anio ist ein junges Unternehmen, welches gemeinsam mit seinen Kunden wachsen möchte. Dementsprechend pflegen wir einen engen Kontakt und Austausch zu jedem unserer Kunden und sind durch die überschaubare Grösse flexibel genug, um auch Sonderwünsche zu erfüllen.»


Den Markt richtig eingeschätzt


Interessenten für Anio Service gebe es bereits, einen konkreten Namen eines Kunden kann Husi jedoch nicht nennen, da sich der Logistikdienstleister derzeit inmitten von Verhandlungen mit potentiellen Kunden befinde. Er ist aber mit der bisherigen Entwicklung zufrieden: «Gerade die Tatsache, dass wir täglich Anfragen aus unterschiedlichen Branchen erhalten, zeigt uns, dass wir mit unserer Markteinschätzung richtig lagen.» Und er zeigt sich auch mit Blick in die Zukunft zuversichtlich: «Zudem wächst der Onlinehandel auch in den nächsten Jahren stark weiter, und vielleicht wird es einmal so sein, dass die neue Genera­tion von Händlern keine eigenen Lager mehr führt, sondern ihre Ressourcen voll und ganz in den Verkauf und die Beratung investieren können.»

Copyright by Swiss IT Media 2022