IT Reseller



SAP beruft Rodolpho Cardenuto zum Channel-Verantwortlichen

von Angelica Filippi

8. Mai 2014 - Die von SAP neu geschaffene Global Partner Organisation (GPO) wird der Leitung des bisherigen Amerika-Verantwortlichen Rodolpho Cardenuto unterstellt. Seine einstigen Aufgaben werden von Jennifer Morgan und Diego Dzodan übernommen.

Nachdem früher diese Woche bekannt wurde, dass SAPs Technik-Chef Vishal Sikka das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen wird und auch Shawn Price, Präsident von SAPs Global Cloud Operations, sein Amt niederlegen möchte, gibt es erneut Neuigkeiten betreffend das Management des Unternehmens. So hat SAP eine neue Channel Organisation namens Global Partner Organisation (GPO) geschaffen, die dem Office von Bill McDermott, nach dem Rücktritt von Co-CEO Jim Hagemann Snabe am 21. Mai alleiniger CEO des Unternehmens, zugehörig ist. Sie widmet sich neben der Verantwortung für das Ökosystem und die Channel-Teams von SAP unter anderem auch dem Management der OEM-Geschäfte und der strategischen Partnerschaften. Die Organisation untersteht der Leitung des bisherigen President SAP America, Rodolpho Cardenuto (Bild). Er soll gemeinsam mit Partnern neue Wege finden, um das Wachstum des Unternehmens anzukurbeln.

Seine Aufgaben als Amerika-Verantwortlicher werden fortan von Jennifer Morgan als President SAP North America und Diego Dzodan als President of SAP Latin America and Carribean übernommen. Der bisherige Channel-Verantwortliche Mark Ferrer verbleibt als Chief Operating Officer der Sparte Customer Operations.

Cardenuto stiess 2008 als President von SAP Latin America and Caribbean Operations zum Unternehmen und hatte zuletzt das Amt des Präsidenten SAP Americas inne. Vor seinem Engagement für SAP war Cardenuto mitunter 15 Jahre für HP tätig.

Copyright by Swiss IT Media 2020