IT Reseller



Endlich: UPC Cablecom steigt in den Mobilfunk-Markt ein

von Michel Vogel


28. April 2014 - UPC Cablecom hat ab sofort auch ein Mobilfunkangebot. Die Tarife beginnen bei 19 Franken pro Monat. Zuerst kommen allerdings nur langjährige, bestehende Kunden zum Zug.

Die Katze ist endlich aus dem Sack. Seit Monaten, ja sogar seit Jahren, wurde über ein eigenes Mobilfunkangebot von UPC Cablecom spekuliert – nun ist es da. Wie erwartet setzt der Kabelnetzbetreiber dabei auf das Orange-Netz, erbringt abgesehen von der Nutzung der Mobilfunkantennen jedoch alle Services wie die Kundenberatung, die Logistik sowie die gesamte Administration eigenständig.

Es gibt drei Tarife: Mobile Start, Plus und Super. Mobile Start kostet 19 Franken pro Monat und beinhaltet Gratis-Telefonie innerhalb des Fest- und Mobilnetzes von UPC Cablecom, 50 Gesprächsminuten auf übrige Fest- und Mobilnetze in der Schweiz (danach 30 Rp. pro Minute), 50 SMS (danach 10 Rp. pro SMS) sowie 500 MB Daten (danach 10 Rp. pro MB). Für Mobile Plus sind 29 Franken pro Monat fällig, dafür erhält man 100 Gesprächsminuten, 100 SMS und 1000 MB. Mobile Super bietet derweil 400 Gesprächsminuten, 400 SMS und 4000 MB bei einem Abopreis von 49 Franken pro Monat. Die vollständige Tarifübersicht kann hier heruntergeladen werden.

Weiter teilt UPC Cablecom mit, dass mit den neuen Mobilfunkabos auch Geräte verkauft werden. In einem ersten Schritt sollen dies exklusiv Endgeräte von Samsung sein, wie beispielsweise das neue Galaxy S5. Ausserdem soll es eine Rechnung für alle Produkte (Mobilfunktelefonie, TV, Internet, Festnetztelefonie) geben.

Das Mobilfunkangebot steht in einer ersten Phase exklusiv bestehenden, langjährigen UPC-Cablecom-Kunden zur Verfügung. Diese werden per E-Mail dazu eingeladen, wobei die Einladungen laut Medienmitteilung gestaffelt über die nächsten Wochen versandt werden. Alle übrigen Interessierten können sich auf upc-cablecom.ch/mobile für eine spätere Anmeldung registrieren.

Copyright by Swiss IT Media 2019