IT Reseller



Littlebit gründet neues Tochterunternehmen

von Michel Vogel

9. April 2014 - Littlebit IT Services hat seinen Betrieb aufgenommen. Das Unternehmen, das durch die Fusion von Nexanet mit dem Servicebereich von Littlebit Technology entstanden ist, wird von Littlebit-Gründer Alessandro Micera geführt und bietet dem Fachhandel eine breite Palette an Dienstleistungen an, unter anderem auch aus der Cloud.

Anfang Dezember hat der Schweizer IT-Distributor und PC-Hersteller Littlebit Technology die Übernahme des Schweizer Datacenter-Betreibers und Hosting-Dienstleisters Nexanet bekannt gegeben (Swiss IT Reseller berichtete). Per 1. April wurde das Dienstleistungsangebot der beiden Unternehmen nun in der Firma Littlebit IT Services zusammengeführt. Durch den Zusammenschluss soll das Datacenter von Nexanet im luzernischen Root und dessen Angebot ausgebaut und verbreitert werden. Gleichzeitig kann Littlebit Technology, das sich vermehrt auf vertikale Lösungen konzentrieren will (mehr dazu später), zahlreiche weitere Dienstleistungen aus eigener Hand anbieten.

Littlebit IT Services bietet Händlern IT-Dienstleistungen in vier Hauptbereichen an: IT Infrastructure, Datacenter, Managed Services und Project Engineering. Zum Bereich IT Infrastructure gehören die Analyse bestehender IT-Infrastrukturen, die Entwicklung und Beschaffung neuer Systeme, inklusive Software, sowie After-Sales-Dienstleistungen wie Support oder Reparatur-Services. Im Bereich Datacenter geht es derweil um klassische Datacenter-Dienstleistungen wie Hosting oder Housing. Zudem bietet man aus dem Nexanet-Datacenter – das derzeit zu 50 Prozent ausgelastet ist und in naher Zukunft auf die doppelte Grösse (200 Quadratmeter) ausgebaut werden soll – Resellern auch Managed beziehungsweise Cloud Services wie SaaS oder IaaS an. Abgerundet wird das Portfolio mit dem Project Engineering, also der bedürfnisgerechten Entwicklung von Software und Hardware.

Geführt wird Littlebit IT Services übrigens von keinem geringeren als Alessandro Micera, der vor fast 15 Jahren Littlebit Technology gründete. Ihm zur Seite stehen die beiden bisherigen Nexanet-Inhaber Michael Imbach und Roman Carlin. Sie werden als CIO beziehungsweise CTO weiterhin das Datacenter leiten und dieses weiterentwickeln. Zudem amtet Simone Antonelli als COO der neu gegründeten Firma.


290 Millionen Franken Umsatz sind angepeilt

Anlässlich der Medienkonferenz zu Littlebit IT Services hat das Schweizer Unternehmen auch ein paar interessante Details und Zahlen zu seinen beiden anderen Standbeinen, der klassischen Distribution und dem Solutions-Bereich, preisgegeben.

Gemäss CEO Patrick Matzinger macht die Distribution nach wie vor den Hauptteil des Geschäfts aus. Allerdings rechnet er damit, dass das Wachstum in diesem Bereich in den nächsten zwei Jahren abflauen wird – obwohl beispielsweise der Speicherbedarf rasant steigt. 2013 hat Littlebit alleine in der Schweiz 750'000 Speicherlaufwerke verkauft. Zu den sechs wichtigsten Lieferanten zählt der Disti momentan Western Digital (WD), Asus, Qnap, Logitech, Kingston Technologies und Samsung.

Ein Blick auf die aktuelle Geschäftsentwicklung und -prognose zeigt derweil, dass man 2014 noch mit einem grossen Wachstum rechnet. In der Schweiz will Littlebit Technology seinen Umsatz in diesem Jahr um 10 Prozent auf 150 Millionen Franken steigern. In Deutschland sollen es heuer 98 Millionen Euro werden (+44%), in Österreich 11 Millionen Euro (+28%). Hinzu kommt die neue Tochter Littlebit Services. Hier rechnet man bereits mit einem Umsatz von 6 Millionen Franken. Insgesamt erwartet man 290 Millionen Franken und ein Wachstum von 25 Prozent.

Die drohende Baisse im Bereich Distribution ausgleichen und weiterhin für Wachstum sorgen soll – neben Littlebit IT Services – der Bereich Solutions. Vor vier Jahren ist das Unternehmen, das bereits seit seiner Gründung PCs anbietet und sie heute unter der Marke Axxiv verkauft, ins Lösungsgeschäft eingestiegen. Heute bietet man laut CMO André Niederberger in enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Spezialisten und dem Fachhandel auf den Axxiv-Rechnern aufbauende, massgeschneiderte Storage-, Display- und IP-Surveillance-Lösungen an. Dazu gehören, wie im Bereich Services, Dienstleistungen die bei der Strategie- und Lösungsentwicklung beginnen und bis zum Unterhalt gehen.

Mehr zu den Plänen und Zielen von Littlebit erfahren Sie demnächst auf www.itreseller.ch und in der nächsten Print-Ausgabe von "Swiss IT Reseller". Sie haben noch kein Abo? Hier klicken.

Copyright by Swiss IT Media 2019