Dell und Microsoft schliessen Patentlizenzabkommen

von Angelica Filippi

27. März 2014 - Um künftig auch die Technologien des Partners für eigene Geräte nutzen zu können, haben Microsoft und Dell ihre langjährige Partnerschaft in Form eines Patentlizenzabkommens intensiviert.

Dell und Microsoft haben ein Patenlizenzabkommen abgeschlossen. Dieses erlaube es den Unternehmen, Technologien zu teilen und auf den Innovationen des Partners aufzubauen, erklärt Microsoft in einer Medienmitteilung. Es handle sich dabei um eine Intensivierung der nahezu 30 Jahre andauernden Businesspartnerschaft der beiden Unternehmen.

Im Zuge des Abkommens haben sich die beiden Technologiegrössen dazu entschlossen, ihr geistiges Eigentum zu teilen. So erhält Dell für einen ungenannten Preis das Recht, Microsoft-Technologien in Android- und Chrome-Os-Geräten zu verwenden. Microsoft dagegen kann sich für seine Spielekonsole Xbox (Bild) Patente von Dell zu Nutzen machen.

Copyright by Swiss IT Media 2022