Ricoh-Schweiz-Chef nimmt den Hut

von Angelica Filippi

13. März 2014 - Der CEO von Ricoh Schweiz, Stefan Ammann, verlässt den Druckerhersteller nach über sieben Jahren. Zu seinem Nachfolger wird Raphaël Zaccardi, bislang HR-Director bei Ricoh France, ernannt.

Stefan Ammann (Bild), über sieben Jahre lang CEO von Ricoh Schweiz, nimmt den Hut. Er wolle sich künftig einer neuen Herausforderung ausserhalb der Ricoh Gruppe widmen, heisst es in der Medienmitteilung. Ammann war vor seinem Engagement für den Druckerhersteller unter anderem für Siemens, Bosch, Nortel und Sunrise tätig, bevor er sich 2007 als Geschäftsführer beim Ricoh-Distributor Celltec verpflichtete. Als Celltec 2008 an Ricoh verkauft wurde, übernahm Ammann schliesslich die Rolle des Chefs beim neu firmierten Unternehmen Ricoh Schweiz.

Die Nachfolge von Ammann wird per 30. März dieses Jahres Raphaël Zaccardi antreten. Dieser belegt derzeit das Amt des HR-Directors bei Ricoh France. Daneben zeichnete er zwischen Juni 2012 und Februar 2013 auch für die Ricoh-Tochter Infoprint Solutions als General Director verantwortlich. Weitere Karrierestationen von Zaccardi waren Infotec Italia, Ikon France, NRG France und Gestetner France.

Copyright by Swiss IT Media 2021