IT-Security studieren an der Fernfachhochschule

von Michel Vogel

12. März 2014 - Die Fernfachhochschule Schweiz bietet ab Herbst für Informatik- und Wirtschaftsinformatikstudenten die neue Vertiefungsrichtung Informationssicherheit an.

An der Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) kann man neu auch einen Abschluss in IT-Sicherheit machen. Gestartet wird ab dem Herbstsemester 2014.

"Der Bedarf an ausgebildeten Spezialisten in IT-Sicherheit ist grösser denn je", erklärt Josef Schuler, Fachbereichsleiter Informationssicherheit an der FFHS, warum man die neue Vertiefungsrichtung für die Bachelor-Studiengänge Informatik und Wirtschaftsinformatik anbietet.

Der neue Studiengang umfasst die Module "Management IT-Security", "Kryptologie" und "Internetsicherheit", wobei es angeblich sowohl um unternehmensspezifische Internetgefahren und -lösungen wie auch um die Sicherheit im Privatgebrauch geht. Zudem sollen auch Themen wie Recht und Datenschutz behandelt werden.

Copyright by Swiss IT Media 2022