Ascom kann Gewinn um 70 Prozent steigern

von Marcel Wüthrich

6. März 2014 - Ascom blickt laut eigenen Angaben auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück und konnte den Gewinn um satte 70 Prozent steigern. Auch für die Zukunft ist man optimistisch.

Das Telekommunikationsunternehmen Ascom hat die Zahlen fürs Geschäftsjahr 2013 vorgelegt und spricht dabei von einer deutlichen Verbesserung der Ergebnisse. Im Kerngeschäft (Wireless Solutions, Network Testing und Corporate) sei der Auftragseingang um 10,6 Prozent gestiegen, und der Auftragsbestand erhöhte sich im Vorjahresvergleich um 12,4 Prozent. Daraus resultierte ein Umsatz von 439 Millionen Franken, gegenüber Vorjahr ein Plus von 2,7 Prozent. Als Konzerngewinn weist Ascom 36,9 Millionen Franken aus, was 70 Prozent besser ist als noch vor einem Jahr. So habe man die Nettoverschuldung per Ende 2013 auf 2,9 Millionen senken können. Ende 2012 betrug die Verschuldung noch über 40 Millionen Franken.

Für 2014 und 2015 zeigt sich Ascom ebenfalls optimistisch und rechnet mit einem Umsatzwachstum von 5 bis 10 Prozent pro Jahr. Ausserdem habe man sich zum Ziel gesetzt, in diesem Jahr eine EBITDA-Marge von 15 bis 16 Prozent und 2015 von 16 bis 17 Prozent zu erzielen. 2013 betrug die EBITDA-Marge 14,7 Prozent.

Copyright by Swiss IT Media 2022