Bison erneuert Serverlandschaft für StWZ Energie

5. März 2014 - Bison IT Services hat für die STWZ Energie die Serverlandschaft erneuert und die Server-Infrastruktur komplett virtualisiert.

Das Zofinger Energie-Unternehmen STWZ Energie hat Bison IT Services den Auftrag erteilt, eine neue IT-Strategie zu planen und umzusetzen. Im Rahmen dieser Strategie hat sich Bison unter anderem daran gemacht, die Serverlandschaft zu erneuern und die Server-Infrastruktur komplett zu virtualisieren und dabei auf Microsoft-Technologien zu setzen. Im Zuge der Erneuerung konnte so die Zahl der Server von 16 auf vier reduziert werden. Diese sind voll virtualisiert, womit der performante Betrieb sichergestellt werden soll. Um das Ausfallrisiko zu minimieren, wurde zudem eine neue Standby-Struktur mit Redundanzen in ein anderes Rechenzentrum eingeführt. Ebenfalls ausgerollt wurde durch Bison zudem Windows 8.1, und zwar mit Hilfe des Microsoft System Center Configuration Manager (SCCM). Dies soll ein automatisiertes Bereitstellen von komplexen Client-Konfigurationen ermöglichen und den manuellen Aufwand und somit die IT-Kosten reduzieren. Laut Bison ist STWZ Energie dank der neuen Strategie nun in der Lage, mehr Zeit für die Benutzer- und Anwendungsbetreuung zu verwenden. (mw)

Copyright by Swiss IT Media 2022