Restrukturierung bei Rotronic

18. Dezember 2013 - Der Bassersdorfer Distributor Rotronic legt sein IT-Business mit dem deutschen Tochterunternehmen Secomp zusammen und wird im Zuge dessen seine Geschäfte per 1. Januar 2014 unter dem Dach der neu gegründeten Firma Rotronic-Secomp und der bestehenden Rotronic führen.

Rotronic stellt sich per 1. Januar des nächsten Jahres neu auf und legt das IT-Geschäft von Rotronic Schweiz mit demjenigen des deutschen Tochterunternehmens Secomp zusammen, um "als schlagkräftiges europaweit agierendes Unternehmen auftreten" zu können. Die Geschäfte des Bassersdorfer Distributors werden folglich künftig neu unter dem Dach der neu gegründeten Firma Rotronic-Secomp und der bestehenden Rotronic geführt. Rotronic-Secomp verantwortet dabei den Handel mit IT-Zubehör, Vernetzungstechnik, Unterhaltungselektronik und Haushaltsprodukten. Die Entwicklung, die Produktion und der Verkauf von Messgeräten fallen weiterhin in den Tätigkeitsbereich von Rotronic. Weiter kümmert sich Rotronic auch in Zukunft um den Bereich Industrie. Dazu gehört der Handel mit Messgeräten, 19-Zoll-Systemen, USV-Lösungen sowie Überwachungs- und Sicherheitssystemen.

Ziel der Umstrukturierung ist der Medienmitteilung zufolge die Schaffung eines übersichtlichen, strukturierten Sortiments, klaren Zuständigkeiten sowie eines einheitlichen Erscheinungsbildes auf allen Märkten. Ausserdem möchte Rotronic so von zielgruppenaffinen Marketingkonzepten mit starken Synergien beim Sortiment und Logistik profitieren.

"Die Vielzahl der Tätigkeitsfelder ist für unsere Geschäftspartner wie auch die eigenen Mitarbeitenden inzwischen schwer überschaubar", erklärt Michael Taraba (Bild), Geschäftsführer von Rotronic, die aktuelle Situation. Und er führt aus: "Vor diesem Hintergrund war der Wunsch unserer Inhaberfamilie Schroff verständlich, das Unternehmen hinsichtlich der Wahrnehmung unserer Kunden klarer zu strukturieren und zu positionieren." (af)

Copyright by Swiss IT Media 2022