Acer setzt auf Partnerlösungen

von Alina Brack

7. September 2013 - Während sich Wettbewerber immer mehr in Richtung Lösungen entwickeln, will Acer seiner Kernkompetenz Produkte treu bleiben.

Acer hat in den vergangenen Monaten sein Partnerprogramm, das aus den Stufen Platinum, Gold und Silber besteht, überarbeitet und seit einigen Wochen ist auch das neue Partnerportal online. «Die Neuaufstellung des Channel in den letzten Monaten wurde nötig, um unsere Strategie in Richtung Nachhaltigkeit und Fokus zusammen mit den Partnern umsetzen zu können», erklärt Sebastian Seyferth, Head of Commercial Business Switzerland und Austria bei Acer, im Gespräch mit «Swiss IT Reseller». Die Akzeptanz für das neue Portal ist laut Seyferth gut. «Dies auch, weil wir immer wieder neue Inhalte bereitstellen. So arbeiten wir aktuell auf Partnerwunsch daran, die Datenblätter für sämtliche Produkte online bereitzustellen», erklärt er. Zudem sei ein Partnerprogramm ein Prozess, der sich aufbaue. Seyferth verspricht daher: «Es werden sicher noch weitere Inhalte kommen.»


Fokus auf Kernkompetenz

Die Strategie von Acer, das seine Geschäfte zu 100 Prozent indirekt über den Channel tätigt, besagt, dass sich der Hersteller auf seine Kernkompetenzen konzentrieren will. «Das sind für uns die Produkte, die Logistik und das Marketing. Der Channel spielt für uns also eine Schlüsselrolle, denn er schafft aus unseren Produkten eine Lösung, die der Kunde braucht», führt Seyferth aus.
Des weiteren will Acer das B2B-Geschäft forcieren. «Dieser Bereich hat bei Acer eine lange Tradition, ist aber in der Schweiz noch nicht so stark fokussiert worden wie in anderen Ländern», so der Head of Commercial Business Switzerland und Austria. Deshalb investiere man nun in diesem Umfeld, gerade was die Produkte anbelange: «Wir wollen die Produkte im Projektumfeld aggressiver platzieren. Acer soll verstärkt als Gewinner von Projekten und Ausschreibungen wahrgenommen werden.» Auch hier soll dem Channel eine entscheidende Rolle zukommen. Die Partner werden dabei die Acer-Hardware mit einer Lösung für den Endkunden kombinieren. Für den Auftritt beim Kunden erhalten die Partner dabei Unterstützung, zum Beispiel durch Marketingmaterialien oder Schulungen. Auch trete man auf Wunsch des Partners gemeinsam beim Kunden auf.


Lösungen mit Partnern


Sich von der Konkurrenz abheben und Marktanteile gewinnen will Acer zudem mit seinen neuen Produkten im B2B-Markt. «Der Kunde findet in unserem Portfolio für jeden Bereich das professionelle Endgerät. Wir sind vom Smartphone bis hin zum Server beim Kunden vertreten», ist Seyferth überzeugt. Gleichzeitig betont er aber auch, dass Acer hierzulande im Bereich Smartphones noch keine Pläne hegt. «Was aber nicht heisst, dass sich das nicht ändern könnte», ergänzt er.
Und auch der Fokus auf die Hardware, kombiniert mit Partnerlösungen, positioniert Seyferth als Unterscheidungsmerkmal zu den Wettbewerbern. Denn während sich die Konkurrenz in Richtung Services und Lösungen und weg vom traditionellen Hardware-Geschäft entwickelt, verfolgt Acer keine Pläne in diese Richtung. «Das machen wir bewusst nicht, weil wir so in Konkurrenz mit unseren Partnern und engsten Vertrauten treten würden. Zudem glauben wir, dass der Fachhändler vor Ort die Lösung für den Kunden besser konfigurieren kann als der Hersteller», erklärt Sebastian Seyferth die Beweggründe von Acer.

Copyright by Swiss IT Media 2022