Nokia erwägt Stellenabbau bei NSN

von Alina Brack

8. August 2013 - Nokia hat die Übernahme der Siemens-Anteile am ehemaligen Joint-Venture Nokia Siemens Networks abgeschlossen und dem Unternehmen mit Nokia Solutions and Networks einen neuen Namen verpasst. Zudem sollen die Finnen den Abbau von rund 8500 Stellen bei NSN prüfen.

Nokia hat die Anfang Juli bekanntgegebene Übernahme der Siemens-Anteile am Joint-Venture Nokia Siemens Networks (NSN) abgeschlossen, wie die Finnen mitteilen. Infolgedessen firmiert Nokia Siemens Networks neu unter dem Namen Nokia Solutions and Networks.

Nun soll Nokia bei Nokia Solutions and Networks den Abbau von rund 8500 Stellen erwägen. Dies berichtet "Bloomberg" unter Berufung auf drei mit der Angelegenheit vertraute Personen. Eines der diskutierten Szenarien sei die Reduktion der Belegschaft auf 42'000 Mitarbeiter oder um 17 Prozent bis Ende 2014. Dies soll vor allem durch die Schliessung von Fabriken erfolgen.

Nokia Siemens Networks hat in den vergangenen zwei Jahren mehr als 20'000 Arbeitsplätze abgebaut.

Copyright by Swiss IT Media 2022