SBB beauftragt T-Systems mit Sharepoint-Einführung

von Alina Brack

25. April 2013 - T-Systems Schweiz darf bei den Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) Sharepoint einführen und verantwortet danach auch den Betrieb.

Die SBB hat T-Systems Schweiz mit der Einführung von Sharepoint bei den Schweizerischen Bundesbahnen beauftragt. Konkret verantwortet die Deutsche-Telekom-Tochter den Aufbau der Plattform, die Konfiguration sowie die Implementierung und den Betrieb.

Mit der Microsoft-Plattform wird die bestehende Intranet-Technologie abgelöst. Bereits im späten Frühjahr werde in einem ersten Schritt das Intranet auf Sharepoint migriert. Zudem sollen dank Sharepoint künftig auch Collaboration und E-Working auf einer Plattform eingebunden werden können. Durch eine moderne, Unified-Communication-fähige Technologie will die SBB die Effizienz und den Komfort in der Zusammenarbeit der mehr als 30'000 Mitarbeiter erhöhen, wie es in einer Mitteilung heisst.

Copyright by Swiss IT Media 2022