Swiss Fibre Net: Neuer Player im Schweizer Telekom-Markt

14. März 2013 - Verschiedene regionale Schweizer Energieversorger haben sich zur Swiss Fibre Net AG zusammengeschlossen und wollen so für mehr Wettbewerb im Schweizer Telekom-Markt sorgen und als Breitbandanbieter fungieren.

Die Zusammenarbeit zwischen den Partnern des 2011 gegründeten Glasfaser-Verbundes der regionalen Energieversorger (EVU), Swiss Fibre Net, wird konkreter. Dazu wurde am 6. März 2013 das Gemeinschaftsunternehmen Swiss Fibre Net AG ins Leben gerufen und unter die Leitung von Andreas Waber gestellt. Laut Mitteilung wird der Verbund der EVU mit diesem Schritt zu einem "der führenden Breitbandanbieter in der Schweiz". Zudem soll dadurch der Wettbewerb im Telekom-Markt garantiert werden.

Das neue Unternehmen Swiss Fibre Net soll zum einen Synergien im Betrieb von Glasfasernetzen nutzen und zum anderen die nationalen Service Provider bedienen und für diese in einer virtuellen Plattform die regional unterschiedlichen Netze und Produkte in einem nationalen Glasfasernetz vereinheitlichen.

Als Gründungsaktionäre von SFN amtieren Energie Wasser Bern (EWB), Energie Wasser Luzern (EWL), Energie und Wasser Meilen (EWM) und die St. Galler Stadtwerke (SGSW). Im Laufe des Jahres sollen aber weitere Aktionäre dazustossen – unter anderem das Stadtwerk Winterthur sowie die Services Industriels de Genève (SIG). (abr)

Copyright by Swiss IT Media 2022