Intel-Aktie fällt auf 52-Wochen-Tief

von Michel Vogel

10. Oktober 2012 - Verschiedene Analysten haben ihre Gewinnaussichten für den weltgrössten Chip-Hersteller gesenkt und seine Aktie damit in den Keller geschickt.

Die Aktie von Intel ist gestern im Verlauf des Tages auf ein Jahrestief von 21.85 Dollar gesunken und schloss insgesamt 2,7 Prozent tiefer mit 21.90 Dollar. Grund dafür sind verschiedene Analysten, die ihre Gewinnaussichten für den weltgrössten Chiphersteller gesenkt haben. Zu ihnen gehört das Analystenhaus Bernstein Research, das laut einem Bericht der "Mercurynews" befürchtet, dass die neuesten Anstrengungen, die eigenen Chips in Smartphones und Tablets zu bringen, in den nächsten 18 Monaten nicht viel helfen werden, die Verluste im PC-Bereich zu tilgen. Intel habe in den kommenden Monaten mehr zu verlieren als zu gewinnen, heisst es weiter. Nächsten Dienstag wird Intel seine aktuellen Quartalszahlen veröffentlichen. Dann wird sich zeigen, wie gut es dem Chip-Hersteller momentan geht.

Copyright by Swiss IT Media 2022